Blutmond – ein Zeichen für die Endzeit?

Blutmond

Am 28. Sept. 2015 ist Vollmond und eine totale Mondfinsternis sein. Die Besonderheit dieser Himmelserscheinung ist, dass der Mond im Verlauf einer totalen Mondfinsternis noch schwach sichtbar bleibt, daher auch der Name ‘Blutmond’. Im Verlauf einer totalen Mondfinsternis hat der Mond einen rötlichen Schimmer, weil die Erde eine direkte Sonnenbestrahlung verhindert. Bei dieser Konstellation der Himmelskörper wird das Sonnenlicht vom Schatten der Erdatmosphäre gebrochen, es bleiben nur die langwelligen roten Anteile als Farbton sichtbar. Diese Erscheinung, die man als Lichtwellen-Streuungs-Effekt bezeichnet, kann man täglich bei farbenprächtigen Sonnenuntergängen beobachten, wenn die Sonne verschiedene Farben wie Rot, Orange und Golden annimmt.

Mondfinsternisse haben keinen bestimmten Rhythmus. Gelegentlich aber gibt es vier totale Mondfinsterisse nacheinander, was als Mond Tetrade bezeichnet wird. Der ‘Blutmond’ am 28. Sep. 2015 ist die vierte Mondfinsternis in dieser Mond Tetrade. Solche Erscheinungen sind selten und laut NASA wird sie sich erst wieder in den Jahren 2032 und 2033 ereignen.

Es gibt viele Spekulationen und Prophezeiungen, dass das Ereignis eines vierten ‘Blutmonds’ in den Jahren 2014-2015 das Ende aller Zeiten für den Planeten Erde und, wie wir wissen, das Ende des Lebens ankündigt. Aus der Sicht der spirituellen Forschung der SSRF ist keine der oben erwähnten Prophezeiungen wahr. Im Folgenden erklären wir, was wir durch die spirituelle Forschung über diese Ereignisse und die gegenwärtige Zeit erkannt haben.

1.   Diese Himmelserscheinung hat in der gegenwärtigen Zeit keine besondere Bedeutung.
2.  Während Vollmondtagen und Mondfinsternissen herrscht eine gesteigerte spirituelle Verunreinigung in der Atmosphäre.
3.  Im Gegensatz zu manchen Vorhersagen über diesen ‘Blutmond’ wird es während dieser Zeit keine katastrophale Kollision mit einem Riesenasteroiden und der Erde geben und das Leben auf der Erde wird nicht ausgelöscht. Die Welt wir noch weitere 427’000 Jahre bis zum Ende des Kaliyugs, des gegenwärtigen Zeitalters des Universums, bestehen bleiben.
4.  Die SSRF bestätigt jedoch, dass die Menschheit durch eine sehr schwierige Phase ihrer Geschichte gehen wird. Die Jahre 1999-2023 bedeuten eine Durchgansphase in der Geschichte der Erde. Eine riesige Schlacht im spirituellen Bereich zwischen den Mächten von Gut und Böse und eine wachsende spirituelle Verschmutzung in der Atmosphäre wir jegliches Leben auf der Erde bedrohen. Die gegenwärtige besorgniserregende Zunahme von Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche, Überflutungen, Erdbeben und Großflächenbrände sind direkte Folgen einer gestiegenen Verschmutzung durch negative Wesenheiten. Dieselben negativen Wesenheiten aus dem spirituellen Bereich treiben Menschen dazu, gegen andere Menschen Krieg zu führen.
5.  In den Jahren 2016 bis 2018 werden die Zeiten besonders schwierig sein mit Kämpfen, Revolutionen, Bürgerkriegen,  Naturkatastrophen, die eventuell in einem Dritten Weltkrieg gipfeln, bei dem Massenvernichtungswaffen zum Einsatz kommen. Mit dem Einsatz von Nuklearwaffen während dieses Krieges wird ein beträchtlicher Teil der Weltbevölkerung ausgelöscht werden. Während all dieser Jahre, wird das Raja-Tama oder die spirituelle Verschmutzung auf der Erde bedeutend höher sein, daher wird der schädliche spirituelle Effekt einer Mondfinsternis, eines Voll- und Neumondes verstärkt.
6.  Ab 2023 wird im Gefolge des Dritten Weltkriegs für jene von uns, die überlebt haben, der Beginn eines neuen Zeitalters hereinbrechen. Es wird eine Periode der spirituellen Erneuerung und des spirituellen Erwachens geben. Diese lichtvolle Zeit wird fast 1000 Jahre andauern.

Der Zweck dieses Blogs ‘Blutmond’ soll den Menschen nicht Angst machen, sondern sie nur daran erinnern, dass es wichtig ist spirituell stark zu sein, um diese schwierigen Zeiten zu überdauern. Wenn man ernsthaft bemüht ist, sich spirituell zu entwickeln, wird man von Gott beschützt. Aufgrund der jeweiligen Spirituellen Praxis und des spirituellen Niveaus kann sich die Wucht der Ereignisse an diesem Ort verringern und so andere dort lebende Menschen retten. Anderseits, muss an einem Ort eine Katastrophe stattfinden, an dem sich ein schützenswerter Gottsuchender aufhält, könnte er oder sie, die Eingebung erhalten, gerade noch rechtzeitig den Ort zu verlassen.

Wenn Sie mehr über die Vorhersagen der kommenden Zeit wissen wollen, lesen Sie unseren Artikel – Dritter Weltkrieg, Prophezeiungen – 2015 und danach

Beitrag von Sean Clarke
Besuchen Sie unsere Webseite www.ssrf.org/de

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.